„Vielleicht die Rolle, die am meisten Fingerspitzengefühl erfordert. In der Praxis sind die Fronten häufig verhärtet und beide Seiten nicht gewillt, die Argumente anzunehmen. Ein neutraler Moderator mit den richtigen Soft Skills kann hier Wunder bewirken, alle Beteiligten an einen Tisch holen und wertvolle Resultate erzielen. Durch meine langjährige Erfahrung in der Beratung von Familienunternehmen habe ich hier die richtigen Werkzeuge zur Verfügung, damit dies auch gelingt.“

Konfliktmoderation – ein wirksames Instrument

Insbesondere in Familienunternehmen können Konfliktsituationen aufgrund der engen Verzahnung von Unternehmen, Familie und Eigentum sehr emotional sein und schnell eskalieren. Häufig sind die unterschiedlichen Auffassungen so verhärtet, dass die Beteiligten keine gemeinsamen Auswege aus der verfahrenen Situation sehen. In diesen Fällen hat sich Konfliktmoderation bewährt. Ein neutraler Moderator wird die Diskussion versachlichen und in einer strikt geregelten Form die Konflikte aufarbeiten. Ein fest vorgegebener Rahmen stellt sicher, dass Konfliktpunkte zum Beispiel hinsichtlich unterschiedlicher Ziele, Rollen, Interessen oder Bewertungen explizit zum Thema gemacht, Lösungen gesucht und Entscheidungen getroffen werden. Themen, die viel Zündstoff enthalten, können so entschärft oder kontrolliert „abgebrannt“ werden. Bei der Lösung von Konflikten ist der Moderator für Struktur und Einhaltung von Regeln verantwortlich. Er koordiniert den Prozess und achtet darauf, dass keine „schmutzige Wäsche gewaschen wird“. Zugleich nimmt er den Widerstand der Parteien ernst und hinterfragt die Argumente.

Kommunikation

Als Moderator strukturiere und lenke ich Gespräche …

oder entschärfe hitzige Diskussionen. In dieser Rolle kann ich zwischen den verschiedenen Interessensgruppen moderieren und ggf. vermitteln. So kann eine gewisse Sachlichkeit gewährleistet und etwaige destruktive Konflikte auf ein Minimum reduziert werden. Dies bietet sich in Familienunternehmen insbesondere bei Konflikten innerhalb der Familie, zwischen einzelnen Generationen oder zwischen verschiedenen Familienstämmen an. Ebenso kann ich in der Funktion eines Moderators nicht nur das Management bei widerstreitenden Gesellschafterinteressen zum Wohle des Unternehmens unterstützen, sondern auch bei Problemen zwischen der Familie und der Fremdgeschäftsführung moderierend einwirken. Nicht zuletzt ergeben sich – wie in anderen Unternehmen auch – oftmals Konflikte innerhalb von Teams, die durch einen externen Moderator zeitsparend und wirksam aufgelöst werden können. Nutzen Sie die Vorteile der professionellen Konfliktmoderation!

Konfliktmoderation beim Generationswechsel

Das vorrangige Ziel besteht darin, für das Unternehmen und die Familie eine akzeptable und nachhaltige Lösung zu erwirken. Da Streitigkeiten sich langsam entwickeln und schließlich eine Eskalation die Existenz des Unternehmens bedrohen kann, ist eine frühzeitige Intervention wichtig. Hier kann ich als Moderator für viele Familienunternehmen sehr nützlich sein. Als externer Moderator kann ich zudem über emotionale Nachfolge-Barrieren helfen. Gerade bei der Nachfolge können vielfältige Konflikte entstehen, weil beispielsweise die übergebende Generation nicht loslassen und die übernehmende Generation sich nicht freischwimmen kann. In dieser Situation kann ein Moderator erreichen, dass der Berg der gegenseitigen Bedenken und Ängste schichtweise abgetragen wird. Dies ist nicht nur wichtig für den Erfolg des Unternehmens, sondern auch für den Zusammenhalt der Familie. Sie möchten Konflikte bei der Nachfolge vermeiden? Nutzen Sie unsere Expertise!