Ihre Ertragskraft steht im Mittelpunkt
Ihre Ertragskraft steht im Mittelpunkt 

Erfahrung

Mit vielen Unternehmen habe ich gemeinsam Veränderungsprojekte durchgeführt und diese somit fit für die Zukunft gemacht. Dabei konzentriere ich mich darauf, Potenziale zu erkennen und zu heben bzw. Risiken zu identifizieren und zu minimieren.

 

DIe Erfahrung aus der Bewertung von mehr als 700 Geschäftsmodellen hat meinen Blick für das Wesentliche und meine Urteilskraft geschärft. Durch die Arbeit in Best Practice Branchen, wie z. B. die Konsumgüterbranche, die Automobilzuliefererbranche oder die Transportbranche, kann ich für Sie innovative Lösungen erreichen.

 

Hier zunächst einige Praxisbeispiele aus meiner Tätigkeit als Berater, Manager und Projektleiter. Gerne erläutere ich Ihnen ausgewählte Projekte in einem persönlichen Gespräch.

Exemplarische Praxisfälle

Praxisfall:

Systematischen Strategieprozess aufgesetzt und zukunftsfähige Unternehmensstrategie entwickelt

Unternehmen

  • Handelsunternehmen, ca. 150 Mio. €, rd. 1.600 Mitarbeiter

 

Funktion

  • Strategieberater und Coach

 

Aufgaben

  • Aufsetzen eines systematischen Strategieprozesses
  • Überprüfen der existierenden strategischen Ansätze
  • Entwickeln einer Unternehmensstrategie

 

Maßnahmen

  • Durchführen einer umfassenden Strategischen Analyse
  • Erarbeiten Strategischer Optionen und deren Bewertung
  • Erstellen einer ganzheitlichen Unternehmensstrategie 
  • Definieren von Strategischen Initiativen
  • Ableiten eines Maßnahmenkatalogs
  • Vorbereiten einer Balanced Scorecard 

 

Ergebnisse

  • Ganzheitliche Unternehmensstrategie formuliert und verabschiedet
  • Strategische Initiativen erarbeitet und beschlossen
  • Maßnahmenkatalog festgelegt

Praxisfall:

Unternehmen aus Konzern herausgekauft, Stand-Alone-Strukturen aufgebaut und strategische Weiterentwicklung forciert

Unternehmen

  • Handelsunternehmen, ca. 120 Mio. € Umsatz, rd. 1.000 Mitarbeiter

 

Rollen

  • Projektleiter / Interim Manager, Beirat

 

Aufgaben

  • Planung, Verhandlung und Umsetzung des Unternehmenskaufs
  • Herauslösen des Unternehmens aus einem Konzern ("Carve Out")
  • Restrukturierung und strategische Neuausrichtung

 

Maßnahmen

  • Entwicklung und Umsetzung eines tragfähigen Übernahmekonzeptes
  • Erarbeiten und stufenweise Implementierung eines umfassenden Restrukturierungskonzeptes
  • Finanzielle Restrukturierung durch Neugestaltung von Finanzierungs- und Mietverträgen
  • Überarbeitung der Ergebnisrechnung
  • Aufbau einer integrierten Unternehmensplanung sowie eines korrespondierenden Berichtswesens 
  • Bereinigung des Filialportfolios
  • Straffung des Sortiments
  • Auswahl und Einführung neuer IT-Systeme

 

Ergebnisse

  • Mehrheitliche Unternehmensbeteiligung für eine mittelständische Investorengruppe erworben
  • Unternehmen aus einem Konzern herausgelöst und eigene Stand-Alone Strukturen erfolgreich aufgebaut
  • Profitabilität innerhalb von 12 Monaten wiederhergestellt 
  • Voraussetzungen für profitables Unternehmenswachstum in der Zukunft geschaffen

Praxisfall:

Unternehmen durch finanzielle Restrukturierung und strategische Partnerschaft vor der Insolvenz bewahrt

Unternehmen

  • Automotive, ca. 90 Mio. € Umsatz, rd. 1.000 Mitarbeiter

 

Rolle

  • Projektleiter / Interim Manager

 

Aufgaben

  • Operatives Krisen- und Projektmanagement
  • Restrukturierung
  • Unternehmensverkauf

 

Maßnahmen

  • Systematische und konsequente finanzielle Restrukturierung
  • Abwenden der Insolvenz
  • Planung und Durchführung des Verkaufs der Kernaktivitäten der Unternehmensgruppe
  • Herauslösen der Randaktivitäten aus der Unternehmensgruppe
  • Umstrukturierung der verbliebenen Gesellschaft in Vorbereitung auf den späteren Verkauf

 

Ergebnisse

  • Im ersten Schritt: erfolgreichen Krisenbewältigung
  • Im zweiten Schritt: erfolgreiche Veräußerung der Kernaktivitäten der Unternehmensgruppe an einen strategischen Investor mit Rückbeteiligung
  • Im dritten Schritt: Randaktivitäten der Unternehmensgruppe (MBO-Konzept) verkauft

Praxisfall:

Kritisches IT-Projekt im Finanz-Bereich gerettet

Unternehmen

  • Unternehmensgruppe (u.a. Automotive, Konsumgüter, Medizintechnik), ca. 5 Mrd. € Umsatz, rd. 35.000 Mitarbeiter

 

Rolle

  • Projektleiter / Krisenmanager

 

Aufgaben

  • Operatives Krisen- und Projektmanagement für ein weltweites Finanzrisikosteuerungs-Projekt

 

Maßnahmen

  • Neuaufsetzen des Projektes
  • Umfassende Bestandsaufnahme aller Finanz-Risiken des Unternehmens
  • Entwicklung und Implementierung verbindlicher Risiko-Richtlinien
  • Aufbau einer zentralen Datenbank für alle Finanzierungsveräge
  • Grundlegende Überarbeitung des Finanz-Berichtswesens
  • Etablierung eines Finanzrisiko-Ausschusses

 

Ergebnisse

  • IT-System zur Risikosteuerung von Forderungen auf SAP-Basis in einer extrem heterogenen IT-Landschaft erfolgreich eingeführt
  • Systematischen und effizienten Prozess zum Identifizieren und Bewerten von Kunden- und Klumpenrisiken entwickelt und etabliert
  • Globales Kreditvertragsrisiko-Management erstmalig implementiert
  • Gruppenweites Finanzrisiko-Management optimiert

Praxisfall:

Beteiligungsmanagement von A-Z

Unternehmen

  • Unternehmensgruppe, ca. 50 Beteiligungen (v.a. Handel, Maschinenbau, Automotive, Konsumgüter) an mittelständischen Unternehmen mit einer Umsatzgröße von ca. 10 Mio. € bis ca. 500 Mio. €

 

Rollen

  • Geschäftsführer, Projektleiter / Interim Manager

 

Aufgaben

  • Operatives und strategisches Management von Beteiligungsprojekten und Unternehmensbeteiligungen
  • Steuerung, Coaching und zum Teil sehr enge operative Begleitung und Unterstützung der Unternehmen sowie der Geschäftsführung vor Ort
  • Beteiligungstrategie und Beteiligungsmanagement von A-Z

 

Maßnahmen

  • Initiierung, Planung, Verhandlung und Umsetzung einer Vielzahl von Beteiligungstransaktionen im Mittelstand, v.a. im Rahmen von Nachfolgeregelungen, Wachstumsstrategien und Sondersituationen
  • Systematische und konsequente strategische und operative Weiterentwicklung von Unternehmensbeteiligungen

 

Ergebnisse

  • Ertragskraft und Unternehmenswert von Beteiligungen für die Investoren signifikant gesteigert
  • Weit über dem Durchschnitt liegende Investitions-Renditen erzielt
  • Erfolgreiche Zukunftssicherung für mittelständische Unternehmen ermöglicht

Praxisfall

Komplexe Finanzierungsstruktur neu gestaltet

Unternehmen

  • Unternehmensgruppe (u.a. Automotive, Konsumgüter, Medizintechnik), ca. 5 Mrd. € Umsatz, rd. 35.000 Mitarbeiter

 

Rolle

  • Geschäftsführer (CFO) der zentralen Finanzierungsgesellschaft

 

Aufgaben

  • Aufbau einer zentralen Finanzierungsgesellschaft für die Unternehmensgruppe
  • Verantwortung für alle Corporate Finance Themen der Unternehmensgruppe
  • Kaufmännische Leitung 

 

Maßnahmen

  • Neugestaltung der komplexen Finanzierungsstruktur
  • Planung, Verhandlung und Umsetzung einer Kapitalmarkttransaktion
  • Aufbau eines effizienten und zielgerichteten Finanz-Berichtswesens

 

Ergebnisse

  • Ergebnis in hoher einstelliger Mio. € Höhe verbessert
  • Kostengünstige und zügige Beschaffung weiterer Investitionsmittel i. H. v. rd. 300 Mio. € trotz Krise erreicht
  • Erstklassige Rating-Klassifizierungen nachhaltig gesichert
  • Transparenz, Planung und Steuerung der gruppenweiten Finanzierungen deutlich verbessert

Praxisfall:

Akute Unternehmenskrise gemeistert und strategische Neuausrichtung vorangetrieben

Unternehmen

  • Konsumgüter, ca. 250 Mio. € Umsatz, rd. 400 Mitarbeiter

 

Rolle

  • Interim-Geschäftsführer

 

Aufgaben

  • Führung des kaufmännischern Bereichs
  • Kommissarische Leitung der Bereiche Produktion und Logistik
  • Restrukturierung
  • Aufbau einer Joint Venture Gesellschaft

 

Maßnahmen

  • Erarbeitung eines ganzheitlichen Restrukturierungs-Konzeptes
  • Optimierung des kaufmännischen Bereichs inklusive Planungs- und Steuerungsprozesse 
  • Erarbeitung und Durchsetzen umfangreicher Kostensenkungsmaßnahmen
  • Verbesserung von Logistikprozessen
  • Neu- und Nachverhandlung von Finanzierungsverträgen
  • Eintreiben von Alt-Forderungen
  • Professionalisierung des Forderungsmanagements
  • Neugestaltung des Berichtswesens 
  • Verschmelzen von Gesellschaften

 

Ergebnisse

  • Deutliche ergebniswirksame Erhöhung der Liquidität erreicht
  • Working Capital signifikant verbessert
  • Finanzielle Handlungsspielräume deutlich erweitert
  • Jährliche Kosteneinsparung in Mio. € Höhe erzielt
  • Unternehmenssteuerung durch schlankere Gruppenstruktur erheblich optimiert

Praxisfall:

Breitgefächerte Geschäftsmodelle geprüft und bewertet

Unternehmen

  • Industriegruppe (Automotive, Maschinenbau, Medizintechnik),

          ca. 250 Mio. € Umsatz, rd. 1.200 Mitarbeiter

 

Rolle

  • Berater

 

Aufgaben

  • Beratung der Gesellschafter und des Aufsichtsrates

 

Maßnahmen

  • Umfassende Prüfung und Bewertung von Beteiligungsangeboten
  • Entwickeln von Ideen zur Weiterentwicklung der Gruppen-Strategie

 

Ergebnisse

  • Klare Investitions-Empfehlungen präsentiert
  • Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Beteiligungs- und Investitions-Strategie der Unternehmensgruppe entwickelt 

Praxisfall:

Krise bewältigt und Joint Venture erfolgreich aufgebaut

Unternehmen

  • Konsumgüter, ca. 10 Mio. €  Umsatz, rd. 20 Mitarbeiter

 

Rolle

  • Task Force Leitung - ad interim -

 

Aufgaben

  • Sicherstellen des planmäßigen Starts einer Joint Venture Gesellschaft

 

Maßnahmen

  • Aufbau und Steuerung einer schlagkräftigen Task Force aus allen relevanten Unternehmensbereichen
  • Operatives Krisenmanagement (v. a. IT, Produktion, Finanzen, Personal, Verträge)

 

Ergebnisse

  • Termingerechte Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit des Joint Ventures sichergestellt
  • Hohe Konventionalstrafen, hohe Anlaufverluste und den Verlust wichtiger Kunden verhindert

 

Sie haben Fragen? Sie möchten einen Gesprächstermin vereinbaren?

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © Thorsten Grobler 2011-2017